Matratze weicher machen: Was tun, wenn die Matratze zu hart ist?

Ob nach einem Spontankauf oder nach ausgiebiger Recherche, es kann uns alle treffen: Eine zu harte Matratze. Kaum etwas ist schädlicher für einen guten Start in den Tag wie schlechter Schlaf. Damit das nicht wieder vorkommt, hier vier bewährte Methoden das Problem anzupacken.

Die Matratze umdrehen

Bei manchen Matratzen ist das Problem sehr einfach und ohne zusätzliche Kosten zu verursachen zu lösen, denn sie haben auf jeder Seite einen anderen Härtegrad.

Besonders oft gibt es das bei Matratzen mit den Härtegraden 2 und 3. Ein Blick auf das Etikett sollte darüber Aufschluss geben.

Den Lattenrost weicher einstellen

Eine andere kostenlose Methode ist den Lattenrost weicher einzustellen. Dafür wird natürlich vorausgesetzt dass der Lattenrost verstellbar ist. Wenn er das ist, kann man ihn auf ganzer Länge weicher einstellen oder ganz individuell nur an der betreffenden Körperregion.

Falls der Lattenrost nicht verstellbar sein sollte, kann man eventuell auch einen Trick anwenden. Wenn die Latten des Rostes nach oben gewölbt sind, dann kann man Einzelne herausnehmen und mit der gewölbten Seite nach unten wieder einbauen. Dadurch sinkt die Matratze in diesem Bereich tiefer ein.

Wenn man nur einen Rollrost besitzt, dann wird es vielleicht Zeit sich ein besseres, weicheres Modell zu bestellen. Auf Amazon gibt es weiche und verstellbare Lattenroste.

Einen Matratzentopper kaufen

Dies ist zwar mit Kosten verbunden, jedoch bei hochwertigen Matratzen empfehlenswert, da damit auch die Matratze geschont wird.

Höhere Topper haben dabei einen größeren Einfluss auf das Liegegefühl als Niedrigere. Auf Amazon findet man eine große Auswahl an Matratzentoppern.

Die Matratze umtauschen

Der letzte Punkt ist wohl der Aufwändigste. Trotzdem sollte man ihn im Hinterkopf behalten, da der Umtausch, der nur von einigen Händlern gewährt wird, nur für eine bestimmte Zeit gilt. Einfach beim Händler melden und einen Härtegrad weicher wählen.

Falls die Probezeit schon abgelaufen ist oder der Umtausch ausgeschlossen ist, kann man die zu harte Matratze auch über ein kostenloses Anzeigenportal wie zum Beispiel www.ebay-kleinanzeigen.de verkaufen und sich gleichzeitig ein weicheres Modell besorgen.

Fazit

Eine zu harte Matratze weicher zu machen kann im besten Fall nur ein Handgriff sein. Im schlimmsten Fall muss die Matratze ausgetauscht werden. Jedoch ist dies nicht so schmerzhaft wie dauerhafte Schulter-, Nacken-, oder Rückenprobleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.